Kontaktieren Sie uns

Kontakt

Eisplanade
Kenan Sahin
Weyermattstrasse 61
2560 Nidau
Tel +41 32 333 19 57
info@eisplanade.ch, www.eisplanade.ch

FAQ

Die Eisplanade ist ein winterlicher Begegnungsort im Herzen der Stadt Biel. Hier trifft sich Alt und Jung aus Biel und der Region. Im Zentrum steht eine riesige Eisbahn auf der Esplanade, direkt vor dem Kongresshaus.

Nebst der Eisbahn besteht ein reichhaltiges Gastronomie- und Eventkonzept. Auch die Kunst kommt dank Licht- und Bildproduktionen auf die Front des Kongresshauses nicht zu kurz.

Braucht Biel eine Braderie? Eine Beachvolley EM? Einen Pod’Ring? Einen Big Bang? Oder einen Weihnachtsmarkt? Letztendlich geht es doch darum, das neue Quartier, das im Süden des Zentralplatzes entsteht, zu beleben, die wunderschöne Esplanade auch im Winter nutzbar zu machen und weitere Freiräume zu schaffen, wo sich die vielen verschiedenen Kulturen unserer Region treffen und sich unbeschwert vergnügen und verständigen können. Die Esplanade ist ein Winterspass für die ganze Bevölkerung, ein Imagegewinn für die Stadt, eine Wertschöpfung für ansässige Gastronomie- und Handwerksbetriebe (Zulieferer)… Und sie sorgt für Umsatzsteigerung beim lokalen Detailhandel.

Konzept, Finanzierung, Planung und Umsetzung der Eisplanade werden vom nicht gewinnorientierten «Verein Eisplanade» sichergestellt. Die Stadt Biel hat im März 2017 schriftlich ihre Unterstützung zugesichert.

Die Eisfläche ist 35 X 65 Meter somit 2‘275 m2 gross, also praktisch die ganze Fläche der Esplanade einnehmen.

Die Eisplanade wird vom 1. Dezember 2017 bis 31. Januar 2018 betrieben. Das Eisfeld und die Gastronomiebetriebe werden täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet sein. Für Schulen, Firmenanläse, Konzerte und Events gelten besondere Öffnungszeiten.

Die Benutzung der Eisfläche ist kostenlos. Lediglich für die Schlittschuhausleihe und den Kinderhort wird ein Unkostenbeitrag verlangt.

Wer Schlittschuhe mieten möchte, bezahlt sFr. 7.- für zwei Stunden. Kinder von 3 bis 10 Jahren werden gegen einen Beitrag von sFr. 10.- pro Stunde professionell betreut (exkl. Schlittschuhe).

Während der regulären Öffnungszeiten steht ein professioneller Kinderhütedienst auf und neben dem Eis zur Verfügung.

Schulklassen und Heime können sich voranmelden. Von 10.00 bis 16 Uhr werden für sie separierte Bereiche auf dem Eis reserviert sein.

Für diese Zielgruppen wird sowohl auf dem Eis wie auch in den Gastronomiebetrieben jeweils von Dienstag bis Donnerstag, von 18 bis 22 Uhr Raum für ihre Aktivitäten reserviert sein. Die Reservation und besondere Arrangements erfolgen auf Voranmeldung.

Natürlich wird es eine grosse Eröffnungsparty geben und einen ebenso sehenswürdigen Schlussabend. Dazwischen werden immer wieder diverse Anlässe stattfinden. Ebenso werden Weihnachten und Neujahr mit entsprechenden Feierlichkeiten gewürdigt. An Eventabenden wird der Betrieb bis 24 Uhr aufrechterhalten, die Silvesterparty wird open end bis in die Frühen Morgenstunden dauern.

Das wintermärchenhafte Ambiente, das mit der Eisplanade geschaffen wird, darf für sich selbst als Kunstwerk angesehen werden. Zusätzlich und sobald es die Lichtverhältnisse zulassen, werden sowohl die Eisfläche wie auch die große Front des Kongresshauses mit kunstvollen Licht- und Bildprojektionen geschmückt sein.

Die Bieler Wintersportvereine werden mannigfaltig Möglichkeiten finden, sich zu präsentieren – sei es mit einem Eiskunst-Schaulaufen, mit Schnupperkursen in Curling oder Eisstockschießen oder mit einem Probetraining für Kinder mit den harten Jungs vom EHCB.

In einem Pavillon werden rund 100 Sitzplätze und nochmals so viel Stehplätze zur Verfügung stehen. Dort finden die Besucherinnen und Besucher ein qualitativ hohes lokales kulinarisches Angebot für jeden Geschmack.

Verkehrstechnisch befindet sich die Eisplanade an einer idealen Lage: 500 Parkplätze direkt unter der Esplanade, Bushaltestelle beim Haupteingang der Eisplanade und nur 10 Gehminuten vom Bahnhof entfernt.

Ausreichend mobile sanitäre Anlagen werden diskret in das Gestaltungskonzept integriert sein. Deren regelmäßige Reinigung ist durch dessen Betreiber sichergestellt.

Die Veranstalter legen größten Wert darauf, dass der entstehende Abfall auf und um den Platz sowie in den Gastronomiebetrieben so gering wie möglich ausfällt und weitgehend dem Recycling zugeführt wird.

Die Eisplanade ist ein Großevent und untersteht somit speziell dafür vorgesehenen Sicherheitsbestimmungen. Die Veranstalter müssen sich danach richten. Speziell dafür ausgebildetes Personal wird die Sicherheit für Personen und Infrastruktur rund um die Uhr gewährleisten. Für Schäden, die direkt durch den Veranstalter verursacht werden, besteht eine Haftpflichtversicherung. Die (kostenlose) Benutzung der Eisfläche erfolgt jedoch auf eigene Gefahr.

Diese Feststellung ist nicht von der Hand zu weisen. Aber wir befinden uns in einer freien Marktwirtschaft, wo der Wettbewerb herrscht… Hat der Cinedome in der Tissot-Arena nicht auch dem städtischen Kinogewerbe „das Wasser abgegraben“. Und noch einmal: Die Eisplanade ist nicht nur ein Eisfeld, sondern ein Event, ein Begegnungsraum im Herzen der Stadt. Und das kann die Tissot Arena einfach nicht bieten.

Die Veranstalter sind zurzeit im Gespräch mit Vertretern der Berner Fachhochschule, Bereich Energie. Im Zentrum steht ein ökologisch verträglicher Betrieb der Eisbahn. Details folgen.

Das ist möglich. Ebenso ist es aber möglich, dass dafür zum Beispiel die Kanalgasse entlastet wird, weil die Stadtbesucher/innen (v.a. aus Süd und West) erst einmal das Parkhaus Esplanade anvisieren, nach Benutzung der Eisbahn ihr Auto gleich dort stehen lassen und die wenigen Meter ins Zentrum zu Fuß zurücklegen. Im Bedarfsfall würden Verkehrsordnungsdienste aufgeboten werden.

Think big! Die Erfahrung zeigt, dass für große Events leichter große Sponsoren zu finden sind. Zurzeit laufen erste erfolgsversprechende Verhandlungen in diese Richtung. Die Veranstalter haben sich jedoch einen „Point of no return“ gesetzt: Sollte die Finanzierung bis Ende August nicht vollständig gesichert sein, behält sie sich vor, das Event abzusagen. Wir sind zuversichtlich.

Auf keinen Fall! Natürlich werden die Sponsoren, ohne die ein solches Event erst gar nicht möglich wäre, angemessenen Raum finden, sich zu präsentieren. Die Eisplanade wird aber in erster Linie ein Begegnungs-, Spiel- und Vergnügungsraum FÜR ALLE sein.